Valentinstag – Tag der Liebenden

Woher kommt der Brauch des Valentinstages

Pünktlich am 14. Februar jeden Jahres feiern wir in unseren Breiten den Valentinstag. Doch woher kommt der Valentinstag? Heute existieren mehrere Überlieferungen, die die Bedeutung dieses Tages versuchen zu erklären. So existieren in Großbritannien diverse Volkslieder und Gedichte, die von der Paarungszeit der Vögel handeln. Im deutschsprachigen Raum gibt es die alte Überlieferung, dass wenn am 14. Februar eine unverheiratete Frau einen Mann sah, würden die beiden, jungen Leute bald ihre Hochzeit feiern. Aus diese Überlieferung entstand bereits vor vielen Jahren der Brauch, der Auserwählten einen Blumenstrauß an diesem Tage zu bringen. Ebenfalls auf der britischen Insel entstand im frühen 15. Jahrhundert der Brauch, dass sich im Februar sogenannte Valentinspaare zusammenfanden, die sich gegenseitig beschenkten. Dazu gehörten stets auch Blumen.

Viele Jahre später gelangten die unterschiedlichen Bräuche des Valentinstags in die USA. Hier entstand dann auch der Brauch, an diesem Tag seinem Partner einen Blumenstrauß zu schenken. Als dann Blumenhändler und Geschenke-Hersteller den Valentinstag in ihrer Werbung einsetzen, verbreitete sich der Valentinstag auf der ganzen Welt. Für alle Singles ist der Valentinstag natürlich ein nicht so schöner Anlass. Vielleicht sollte der Tag ein gelunger Anlass die eigene Partnersuche zu itensivieren.

Leave a Comment: